Dienstag, 24. April 2012

Kreuze, Figuren und Kapellen in Hauenstein, Dahn, Bruchweiler, Bundenthal.

In die Südwestpfalz - den Wasgau - in der Gegend um Dahn wurden offenbar mehrere Ausflüge unternommen. Die Reihenfolge der Bilder im Album 12 springt ein wenig mal nach da, mal nach dort, daher stimmt die Nummerierung der Bilder nun nicht mehr ganz. Zum Beispiel sind zwei Kreuze aus Dahn hier nacheinander abgebildet, obwohl eines in der Mitte des Albums zu finden war, eines wurde ganz am Schluss eingeklebt. Wahrscheinlich hat Papa die Ortschaften jeweils mehr als einmal aufgesucht und manche Denkmäler erst später gefunden. Bestimmt befand er sich auf Erinnerungsreise. Mit dem Wasgau verbindet unsere Familie so manche Erinnerung an schöne Ferien, und Dahn hat besondere Bedeutung für die Familie unserer Mutter.




19. In Hauenstein. Inschrift: O ihr alle die ihr vorübergehet, habet acht!  Sehet ob ein Schmerz ist gleich meinem Schmerze Errichtet von der Familie Ritter 1903


20. Hauenstein, Inschrift durch die Zweige nur teilweise lesbar: Jesus Christus (für) uns gehorsam....bis zum Tode...bis zum Tode....Ein schönes, altehrwürdiges Kreuz!


21. Josefsfigur vor dem Karmelitinnen - Kloster in Hauenstein. St. Josef ist der Patron dieses Karmels.


22. Kapelle St Katharina beim Kloster, im spätgotischen Stil. Sie stammt aus dem Jahr 1512.


23. das Kreuz an der Wand der Kapelle. Leider sind die Figuren zu Füßen des Gekreuzigten nicht gut zu erkennen. Unten befindet sich eine Hirtengestalt.


44. "Gottesmutter bei der alten Parrkirche in Hauenstein" steht unter diesem Foto aus der Mitte des Albums.
Die alte Pfarrkirche ist die "St. Bartholomäus - Kirche", erbaut 1788.


24. Dahn, am westlichen Ortseingang. Inschrift: "Im Kreuz ist Reu' ", Das Bild wurde von der gegenüberliegenden Straßenseite aus aufgenommen.


50. bei der Kapelle St. Michael in Dahn. Die Inschrift lautet hier: Ich will mich in nichts anderm rühmen als in dem Kreuze unsers Herrn Jesu Christi - 1614 ?


51. Kapelle St. Michael in Dahn. Sie steht oberhalb des Ehrenfriedhofs. An der Ostwand befindet sich ein Außenaltar mit dem Relief des Erzengels Michael. In früheren Zeiten war an die Kapelle eine Wohnung angebaut, die immer wieder einen Eremiten beherbergte, sogenannte "Kapellenpfleger".


26. Bundenthal



27. Kapelle in Bundenthal, die St. Wendelinskapelle


28. Bundenthal; schöne Kreuzigungsgruppe von 1725 unterhalb der Kirche St. Peter und Paul, vor der Kirchhofsmauer.


25. Bruchweiler, bezeichnet 1743. Dieses Bild befand sich gemeinsam mit dem Bild Nr. 26 aus Bundenthal auf einer Seite.


33. Weiter in der Mitte des Albums befinden sich wieder zwei Kreuze aus Bruchweiler auf einer Seite, dieses hier, mit der nur teilweise leserlichen Inschrift: Siehe deine Mutter (Joh. ...)Heilige Mutter..


34. und dieses schöne Kreuz in rötlichen Farbtönen

Keine Kommentare:

Kommentar posten