Montag, 1. April 2013

Bleibe bei uns Herr, denn es will Abend werden (Außerhalb Emmaus)

"Brannte uns nicht das Herz in der Brust, als er mit uns redete?"


Fenster in der St. Martinskirche in Kaiserslautern



Ein weiteres Fenster dieser Kirche mit Szenen aus dem Leben des Heiligen Martin, Bischof von Tours.
 Als ich es vor vielen Jahren das erste Mal bewusst betrachtete, dachte ich zunächst, es gehe um das Leben, den Tod und die Auferstehung Jesu.
 Heute durchsuchte ich die Bilder von Papa und hoffte eines zu finden, das ich zum Ostermontag und zum "Emmaus - Evangelium" einstellen könnte. Leider konnte ich keins entdecken, so auf die Schnelle. In meinen Dateien sah ich aber das Foto des Rundfensters in der Martinskirche und fand es schön für die Worte:" Brannte uns nicht das Herz ...."(Lukas 24,32)
Anschließend grübelte ich über dieses "Martinsfenster" neben dem Eingang der Kirche nach. Ich fand, dass gerade die letzte Bilderreihe, die den Tod des Hl. Martin zeigt, sehr an die Auferstehung Jesu erinnert. Und an die Begegnung Jesu mit den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus. (Ich wollte halt so gerne was finden!)



 Ja, von St.Martin wird ja auch berichtet, dass seine Seele in den Himmel aufgenommen wurde, und Menschen, die gar nicht dabei waren, erfuhren davon zur selben Stunde, als er starb.
Vielleicht lieben wir daher die Heiligen so sehr, und die Geschichten über sie, weil sie uns das Leben, Sterben und die Auferstehung Christi widerspiegeln, immer und immer wieder. Er bleibt bei uns, auch wenn es Abend werden will!

Und so kommt es, dass an dieser Stelle ein Post über Emmaus steht - und doch


Außerhalb Emmaus’

                                   Was red ich
                                   mit wem geh ich
                                   wer gesellt sich hinzu
                                   bleibt in der Neige des Tags

                                   Was hält mir die Augen
                                   verschlossen
                                   über welche Zeichen seh ich hinweg

                                   Aufstehn möchte ich
                                   zur selben Stunde
                                   denn brennt nicht
                                   mein Herz
                                                                                  Christoph Kuhn


Quelle:Lyrikband von Christoph Kuhn; "kein tagesthema", Verlag Christoph Hille, Dresden 2003

Kommentare:

  1. Für das nächste Jahr könnte ich, glaube ich zumindest, mit einem Emmaus-Fenster aus meinem Archiv aushelfen ... aber eigentlich ist es manchmal ganz gut, wenn man nicht das findet, was man eigentlich sucht, denn oft findet man zu anderem, was einem sonst vielleicht nie recht aufgefallen wäre ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sach ich ja! Trotzdem Danke für das nette Angebot, vielleicht komme ich drauf zurück! :-)

      Löschen